Der wundervolle Wedding – Teil 2

Hier nun der zweite Artikel zu einem tollen Ortsteil, der es in sich hat.

Obwohl ich ganz in der Nähe wohne, habe ich noch längst nicht alles vom Wedding gesehen. Spätestens bei dieser Tour wurde mir das klar, denn plötzlich fand ich mich an den interessantesten Orten wieder.

Immer der Nase nach macht das Entdecken am meisten Spaß, also bin ich ersteinmal eine Weile ziellos duch die Gegend spaziert und bin dabei auf Orte gestoßen, die mir völlig neu waren. Orte mit einer tolle Ausstrahlung.

Straßen mit herausgeputzen Häusern, die ich hier nie erwartet hätte, winzige Einfamilienhäuser mit Gartenzwergen in den Vorgärten, die mich noch viel mehr überraschten und schließlich: Die Rehberge.

 

 

Diese Grüne Oase inmitten Berlins ist ein großartiger Ort um einfach mal abzuschalten. Mit Waldstücken, malerischen Lichtungen, Aussichtsplattformen aus altem Stein und zahlreichen grünen Freiflächen ist Platz für jedermann, ohne dass sich alle wie in manch anderem Park auf die Füße treten müssen.

Hier fühlt es sich fast schon abgeschieden an, was auch mal eine nette Abwechslung ist. Und die Besucher des Parks genießen diese Stimmung sichtlich. Sie lümmeln entspannt auf Decken herum, lehnen mit aufgeschlagenen Büchern an Baumstämmen, oder machen es sich einfach nur auf einer der vielen Bänke gemütlich und strecken mit geschlossenen Augen ihre Gesichter in die Sonne.

 

IMG_0229

 

Hinter jedem Hügel verbirgt sich ein neues Fleckchen, das zum Verweilen einlädt. Die einen machen Yoga in der Sonne, die nächsten spielen eine Partie Kubb und überall tollen glückliche Hunde über die Wiese.

 

 

Es gibt ein Freiluftkino, dass ich sobald es wärmer wird definitiv noch besuchen werde, ein Tiergehege, zwei kleine Miniseen (den Entenpfuhl und den Möwensee) und eine Gaststätte mit ein paar ausgewählten Gerichten, Kaffee und Kuchen.

 

 

Nach ein, zwei Stunden in diesem Park könnte man glatt vergessen, dass man sich in der Großstadt befindet. Es gibt zwar jede Menge Grünflächen, im Wedding, aber nur diese fühlt sich so richtig nach Urlaub an.

Es ist nur ein Park, aber er kommt definitiv als Plusspunkt meiner Pro/Contra-Liste für dieses Viertel.

 

Und demnächst…

geht es nach Moabit. Hier kenne ich mich nicht besonders gut aus, also bin ich sehr gespannt, was da auf mich zukommen mag. Ich freue mich schon auf die ein oder andere Überraschung.

2 Antworten auf „Der wundervolle Wedding – Teil 2

  1. Hat dies auf Mia.Nachtschreiberin. rebloggt und kommentierte:
    Liebe Anna,
    ich ahbe beide Beiträge gleich neugierig hintereinander weggelesen; ich wiederhole mich, ich weiß, auch diesen Teil Berlins kenne ich nicht und bekomme durch deine Beschreibung Lust ihn mir mal anzusehen … Außerdem liegt dort auch ein Hotel direkt an der Rehberge, das mir mal ein ganz anderes Berlin zeigen würde. Die grüne Oase gefällt mir in seinen Möglichkeiten und in seinem Nicht-überfüllt-sein. Bin gespannt darauf,
    liebe Grüße,
    Sabine

    Liken

    1. Liebe Sabine,
      solltest du wirklich einmal in diesem Hotel unterkommen, empfehle ich dir das Freiluftkino an der Rehberge. Die neue Saison hat gerade angefangen, mit einem großartigen Programm und einer wie immer gigantischen Kulisse.
      LG, Anna

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Mia Nachtschreiberin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s